Mann Hilfe! Mein Programmspeicher ist voll! Es kommt immer wieder folgende Fehlermeldung: Ihr System hat keinen Programmspeicher mehr. Dabei habe ich 16 GB Ram und nur eine Handvoll Programme offen. Wie löst man dieses Problem?

Wenn diese Meldung auftritt, bedeutet das, dass Ihr Computer über über genügend Arbeitsspeicher verfügt, der von Programme zum Ausführen benötigt wird. Zwei mögliche Gründe sind für das Problem verantwortlich. Eine Grund besteht darin, dass Ihr Startvolumen wenig freien Speicherplatz hat. Oder ein Programm belegt im Laufe der Zeit immer mehr Arbeitsspeicher, wird diesen jedoch weder freigeben noch nutzen. Im Allgemeinen müssen Sie die unerwünschten Dateien die Ihren Programmspeicher füllen herausfinden, um Speicherplatz freizugeben. Wenn Sie Zeit sparen möchten, können Sie iMyMac-PowerMyMac verwenden, der Mac-Reiniger bereinigt den Speicherplatz Ihres Macs nur mit ein paar Mausklicks.

Free Download
Man2

ArtikelleitfadenTeil 1. Was tun, wenn Programmspeicher auf Ihrem Mac voll ist?Teil 2. So minimieren Sie die Speicherauslastung auf dem MacTeil 3. Fazit

Die Leser sahen auch:So bereinigen Sie den Macbook-Speicher

Optimieren des Mac-Speichers - Wie kann ich das tun?

Teil 1. Was tun, wenn Programmspeicher auf Ihrem Mac voll ist?

Wenn Ihr Mac extrem langsam läuft oder Sie oft diese lästige Fehlermeldung System hat keinen Programmspeicher mehr erhalten, ist es möglich, dass Sie den Arbeitsspeicher, also Programmspeicher Ihres Macs zum Maximum ausgereizt haben.

Um effizient zu arbeiten, benötigt Ihr Mac Speicherplatz auf der Festplatte. Also sollten Sie Speicherplatz auf dem Mac freigeben. Nur auf diese Weise wird der Arbeitsspeicher entlastet und Ihr Mac ohne Leistungsprobleme zügig ausgeführt. Hier erfahren Sie 4 Methoden, mit den Sie den Mac Programmspeicher anzeigen und freigeben können.

Methode 1. Aktivitätsanzeige prüfen

Unsere erste Anlaufstelle, wenn unser Mac langsamer wird oder das Mac-System keinen programmspeicher mehr hat, ist die Aktivitätsanzeige: Eine App aus dem Standard-Repertoire Ihres Mac.

In der Aktivitätsanzeige können Sie die App oder den Prozess ermitteln, die das Problem verursacht, und sie/ihn sofort beenden.

Sie finden es in den Hilfsprogrammen oder geben einfach Aktivitätsanzeige in Spotlight ein (drücken Sie Befehl + Leertaste, um ein Spotlight-Fenster zu öffnen).

Sie finden sie in den Hilfsprogrammen oder geben einfach Aktivitätsanzeige in Spotlight ein (drücken Sie Befehl + Leertaste, um ein Spotlight-Fenster zu öffnen).

Zur Erklärung: der App-Speicher ist der Speicher, der tatsächlich von Apps und Prozessen verwendet wird; der reservierte Speicher ist das, was für Apps reserviert bleibt (und demnach nicht freigegeben werden kann) und Komprimiert bezeichnet inaktiven Speicher, der von anderen Apps nicht verwendet werden kann. Das alles ergibt die Zahl beim gesamten Speicherverbrauch.

Im Fenster von Aktivitätsanzeige werden 5 Registerkarten angezeigt. Sie müssen nur CPU und Speicher überprüfen.

  • CPU: Diese Registerkarte zeigt, wie sich Apps und Hintergrundprozesse auf Ihre CPU auswirken. Um die Zahlen besser zu verstehen, klicken Sie auf % CPU. So können Sie feststellen, welche Apps und Prozesse CPU am meisten belasten. Der CPU-Prozentsatz einer App liegt normalerweise zwischen 0% und 4%. Wenn Sie eine App mit einem ungewöhnlich hohen Prozentsatz sehen, klicken Sie darauf, um die App zu beenden.

System hat keinen programmspeicher mehr

  • Speicher: Diese Registerkarte zeigt den Arbeitsspeicher Ihres Mac. Der linke Teil der Grafik zeigt den vorherigen Zustand Ihrer Festplatte. Der rechte Teil zeigt dagegen den aktuellen Zustand. Wenn das Diagramm grün ist, bedeutet dies, dass Sie genügend Speicherplatz haben, wenn gelb oder rot, hat das System dann keinen Arbeitsspeicher. Im Fall muss man herausfinden, welche Programme mehr Arbeitsspeicher verwenden und sie beenden und neu starten.

Aktivitätsanzeige

Methode 2. macOS aktualisieren

Da es möglich ist, dass Ihr Problem mit einem bekannten macOS-Fehler zusammenhängt, lohnt es sich immer, zu überprüfen, ob Sie die aktuellste Version des Betriebssystems verwenden, und es bei Bedarf zu aktualisieren.

Methode 3. Starten Sie Ihren Mac neu

Der Neustart des Computers ist der einfachste Weg, um RAM freizugeben. Wenn Ihr Mac neu gestartet wird, leert er den RAM und alle Disk-Caches, sodass die Prozesse beim nächsten Start reibungsloser laufen sollten.

Methode 4. Speicherplatz auf dem Mac freigeben

Tipp 1: Anmeldeobjekte entfernen, um Speicherauslastung zu senken

Anmeldeobjekte sind Programme, die beim Start automatisch geladen werden. Einige davon könnten sich heimlich selbst dazu ermächtigt haben, und das ist nicht in Ordnung. Wenn Sie Speicherplatz freigeben möchten, sollten Sie diese Kandidaten zuerst von der Liste streichen. Keine Sorge, sie löschen nicht die Apps selbst, sondern unterbinden nur, dass sie automatisch gestartet werden.

Um die Anmeldeobjekte zu entfernen und damit die Speicherauslastung des Macs zu verringern, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die Systemeinstellungen und wählen Sie Benutzer & Gruppen.
  2. Klicken Sie links auf Ihren Benutzernamen.
  3. Wählen Sie den Tab Anmeldeobjekte.
  4. Suchen Sie nach Programmen, die nicht zusammen mit dem Mac gestartet werden sollen.
  5. Entfernen Sie Einträge ggf. mit der Taste unten.

Speicherplatz auf dem Mac freigeben

Tipp 2: Unnötigen Dateien und Apps entfernen, um den Speicherplatz freizugeben

Die oben genannten Methoden sind temporäre Lösungen. Vielleicht finden Sie auch, dass diese Warnung uns sagt: Zeit, Ihr System mal aufzuräumen.

Unter Geeks gilt die Faustregel, mindestens 20 % der Kapazität des Startvolumes freizuhalten. So benötigen Sie später nicht nur weniger iCloud-Speicher, sondern sorgen auch dafür, dass Ihr Mac schneller läuft.

Was Sie löschen können, um Platz zu schaffen:

  • Große ungenutzte Dateien, z.B. Filme
  • Alte Downloads
  • Selten genutzte Programme
  • Systemreste

Im Allgemeinen müssen Sie die unerwünschten Dateien für freien Speicherplatz nacheinander finden. Das ist zeitaufwändig. Wenn Sie Zeit sparen möchten, können Sie iMyMac-PowerMyMac verwenden, der Mac-Reiniger bereinigt den Speicherplatz Ihres Macs mit nur ein paar Mausklicks.

Get PowerMyMac Free TrialGet A Free Trial Now!

Befolgen Sie die folgenden Schritte, um den Speicherplatz Ihres Macs schnell und einfach freizugeben:

  1. Installieren Sie iMyMac-PowerMyMac auf Ihrem Mac.
  2. Warten Sie, bis der Scanvorgang abgeschlossen ist.
  3. Wählen Sie die zu löschenden Dateien oder zu deinstallierenden Apps aus.
  4. Klicken Sie zum Bereinigen auf Löschen.

Als All-in-One-Software für Ihren Mac kann PowerMyMac eine Reihe von Problemen lösen. Viele nützliche Funktionen bietet PowerMyMac - Diese sind für die Optimierung und Reinigung Ihres Mac von entscheidender Bedeutung.

System hat keinen programmspeicher mehr

Teil 2. So minimieren Sie die Speicherauslastung auf dem Mac

Methode 1. Desktop aufräumen

Wenn Ihr Desktop mit Dokumenten, Bildern, Screenshots und dergleichen vollgestopft ist, lohnt es sich, ihn aufzuräumen – oder zumindest alles in einen Ordner zu ziehen. Das hilft wenn der Programmspeicher voll ist, weil macOS jedes Symbol auf Ihrem Desktop so behandelt, als wäre es ein aktives Fenster. Es wird also umso mehr Speicherplatz benötigt, je mehr Symbole Sie auf Ihrem Desktop verstreut haben.

Methode 2. Finder optimieren

Wenn Sie ein Finderfenster öffnen, was sehen Sie normalerweise? Wenn Sie standardmäßig Alle Meine Dateien oder Neueste Dateien sehen, sollten Sie dies ändern, denn alle angezeigten Informationen über Speicherorte der Dateien werden im RAM gespeichert. Öffnen Sie den Finder und klicken Sie auf Finder > Einstellungen. Wählen Sie dann unter Allgemein einen Ordner aus, der angezeigt werden soll, wenn Sie ein neues Finderfenster öffnen. Nachdem Sie dieses Ziel geändert haben, müssen Sie den Finder neu starten. (Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Finder-Symbol im Dock, während Sie die Option/Alt-Taste gedrückt halten und wählen Sie Neustart.)

Finder

Methode 3. Webbrowser-Tabs schließen

Irgendeine der Websites, die Sie zuletzt besucht haben, kann sich als ein echter Speicherfresser entpuppen. Schließen Sie deshalb alle Tabs im Browser, sobald Sie sie nicht mehr aktiv benötigen.

Wenn Sie Webbrowser-Erweiterungen installiert haben, kann es ebenso gut sein, dass eine davon der RAM-Fresser ist. Um eine Browsererweiterung aus Safari zu entfernen, öffnen Sie Safari > Einstellungen, klicken Sie auf die Registerkarte Erweiterungen, wählen Sie die Erweiterung, die Sie deinstallieren möchten, und klicken Sie auf Deinstallieren.

Methode 4. Schließen oder Zusammenführen von Finder-Fenstern

Ein weiterer Tipp zum Thema Finder: Da jedes Finderfenster Auswirkungen auf die RAM-Nutzung haben kann, hat Ihr System schnell keinen Programmspeicher mehr. Schließen Sie entweder Finder-Fenster, die Sie nicht verwenden, oder führen Sie alle Finder-Fenster zusammen. Klicken Sie im Finder auf Fenster > Alle Fenster zusammenführen.

Methode 5. Cache-Dateien löschen

Sie können auch versuchen, Cache-Dateien zu löschen (wiederum empfehlen wir dies für Anfänger nicht).

  1. Öffnen Sie den Finder und klicken Sie auf Go > Go to Folder.
  2. Geben Sie ein “~/Library/Caches/”.
  3. Vielleicht finden Sie hier Dateien, die Sie löschen können – aber achten Sie darauf, dass Sie nichts löschen, was Ihr System benötigt!

Teil 3. Fazit

Die Minimierung der Speicherauslastung ist ein Muss, damit Ihr Mac reibungslos funktioniert. Dazu sollen Sie regelmäßig Aktivitätsanzeige überprüfen und unnötige Dateien und Apps entfernen. Wenn Sie bemerken, dass Ihr Mac langsam läuft, starten Sie den dann neu. Es hilft Ihnen, den Arbeitsspeicher aufzufrischen und die Speichernutzung zu steuern.

Möchten Sie schnell und einfach den Speicherplatz Ihres Macs freigeben? Sie können mit iMyMac-PowerMyMac Ihren Mac mit einem Klick optimieren!

Get PowerMyMac Free TrialGet A Free Trial Now!

Ich hoffe, dass Ihnen dieser Artikel bei der Lösung des Problems hilft, dass Ihr System keinen programmspeicher mehr hat. Wenn Sie weitere Fragen haben, können Sie uns in den Kommentaren gerne mitteilen.